ZURÜCK
        ZUM MENÜ

        Ein atemberaubendes „After-Wedding-Shooting“ am Eibsee steht nun für euch zur Verfügung! Traumhaftes Wetter! Traumhaftes Paar! Traumhafte Location!

        Ich hoffe es dient euch als Inspiration und ihr habt Freude beim Betrachten der Bilder!

        Lange haben wir geplant und ich bin sehr glücklich darüber, dass dieses Inspirationsshooting nun auf meinem Blog Einzug hält!

        Als ich zum ersten Mal Bilder von diesem wunderschönen Fleck Erde gesehen habe, war mir sofort klar, hier müssen wir shooten! Ich möchte euch zeigen was alles möglich und umsetzbar ist! Ich möchte euch die Angst vor einem After-Wedding-Shooting nehmen und euch zeigen, wieso genau das so toll sein kann!

         

        Braucht es wirklich noch ein schnulziges After-Wedding-Shooting?

         

        Von mir ein ganz klares JA! Warum? Weil man niemals genug Bilder von sich und seinem Partner haben kann!!

        Nein, mal ehrlich. Man hat so viele Möglichkeiten, die man am Hochzeitstag selbst nicht umsetzen kann, umso mehr lässt man es dann eben im Nachhinein krachen! Zum Beispiel an einer besonderen Location, mit ausreichend Zeit. Und außerdem kann man bzw. frau nochmal in sein wunderschönes Brautkleid schlüpfen.

        Dabei setzt man sich im Übrigen auch dem Stress nicht aus, zu lange von den heißgeliebten Gästen wegzubleiben!

        Falls ihr hierzu Fragen habt oder nach dem Betrachten der Bilder richtig Bock auf geile Bilder habt, stehe ich euch übrigens jederzeit zur Verfügung.

         

        Abenteuerliche Wandertour inklusive.

         

        Am See angekommen bot sich uns zauberhaftes Wetter, unglaublich klares Wasser und ein atemberaubendes Bergpanorama.

        So weit, so gut! Aber wie kommt man da jetzt genau hin, wenn die allerschönste Stelle nun mal nicht über einen einfach, übersichtlichen Touriweg erreichbar ist?

        Genau! In Wahrheit zwängt man sich durch Dickicht, trampelt die Trampelpfade entlang, die andere Fotobegeisterte vorgetreten haben und hofft einfach nur Heile anzukommen, ohne dass jemand auf dem Hintern landet. Zudem war ich mir in dem Moment ehrlich gesagt nicht sicher, ob wir auch da ankommen, wo wir hinwollten. Gerade bin ich mir auch ehrlich gesagt nicht so sicher, ob ich das hier überhaupt schreiben sollte :-D.

        Nein, jetzt mal Spaß beiseite. Keiner hat gesagt, dass es leicht wird ( übrigens einer meiner liebsten Sätze 😉 ).

        Wer noch nicht hier war, sollte das wirklich dringend ändern. Und wenn es kein Shooting sein soll, dann zumindest ein Wanderausflug. Ich kenne Niemanden, dem es am Fuße der Zugspitze nicht gefallen hat.

         

        Die Sache mit dem Brautkleid und was die Rohrzange damit zu tun hat!

         

        Sarah und Andi, übrigens das zweite Mal vor meiner Linse, erklärten sich sofort einverstanden, als ich mit der Idee um die Ecke kam.
        Ein Inspirationsshooting für ein After-Wedding-Shooting am Eibsee, sehr geil!

        Sarah schlüpfte kurzer Hand in mein altes Brautkleid, was glücklicherweise perfekt passte. Ok. Nicht ganz. Der Reißverschluss ging „etwas“ schwierig zu, aber aber Planung ist ja bekanntlich alles. Mit Hilfe einer Rohrzange und jeder Menge Hoffnung, das Kleid nicht zu zerstören, ging´s ans Eingemachte. Anfangs lies sich diese olle Ding recht einfach hochziehen, nur die letzten 10 cm brachten uns etwas ins Schnaufen. Schließlich ging´s dann, mit etwas Gewalt und gutem Zureden.

        Ich frage mich übrigens noch immer, was sich wohl die Leute gedacht haben, die uns unterwegs begegnet sind. Ist doch schließlich das Normalste der Welt, unterwegs mit Wäschekorb, Brautkleid und Rohrzange.

         

        Wir haben es geschafft oder auch – Ende gut alles gut.

         

        Wir klapperten ein paar schöne Spots ab, die glücklicherweise recht einfach zu begehen waren. Die Zeit verging wie im Fluge und die Speicherkarten waren gut gefüllt. Aus dem Abendlicht wurde nun ein traumhafter Sonnenuntergang, der die Zugspitze in ein wunderschönes rotes Licht färbte. Total geflasht von dem Tag und mit traumhaften Bildern im Gepäck ging´s nun wieder auf den Heimweg.

        Und genau das ist es, was mich immer und immer wieder antreibt! Die Liebe zur Fotografie, glückliche Menschen und eine schöne Zeit. Und wenn dann noch solche Bilder entstehen, hat sich ALLES, aber auch alles gelohnt.

        Wir hatten einen so schönen, entspannten und lustigen Abend und es war für mich eine richtig tolle Erfahrung. Shooten in einer wahnsinns Location, mit einem wahnsinns Paar.

        Und für alle, die jetzt vielleicht Interesse haben, ebenfalls hier zu shooten, denen kann ich sagen: „Ich kenne jetzt den Weg! :-D“

        Viel Freude beim Anschauen.

        Eure Steffi